* English version below

Norient rückt das Ohr ins Zentrum und reflektiert kritisch über die Welt von heute und morgen. Musik, Klänge, Geräusche und Lärm werden zu Seismografen der Zeit und sollen vereinfachende und euro-amerikanische Weltvorstellungen, Kanons und Mainstreams hinterfragen und attackieren. Sie bieten Einblick in prägende Phänomene, Fragen und Herausforderungen, mit denen heutige Gesellschaften konfrontiert sind.

Mit Publikationen, Co-Kurationen und Performances will Norient Netzwerke knüpfen und neuen Stimmen Gehör verschaffen. Der neue Norient Space (ab Frühjahr 2019) ist eine digitale Galerie und transdisziplinäre Plattform für Künstler*innen und Denker*innen weltweit, die sich tiefgründig mit Musik und akustischen Phänomenen beschäftigen und vermeintliche Nischenthemen an die Öffentlichkeit tragen.

Neben dem Norient Musikfilm Festival hat Norient in den letzten Jahren sein Profil im Bereich der Kuration ausgebaut: u.a. mit der Ausstellung «Seismographic Sounds», oder durch Zusammenarbeiten mit dem Schauspielhaus Zürich (AV-Reihe «Sonic Fiction» mit dem Rewire Festival), dem Usinesonore Festival in La Neuveville, der Hochschule der Künste Bern (Co-Organisation Symposium «Future Sound» und der Konferenz IASPM-D-A-CH) und mit dem Martin Gropius Bau in Berlin (Co-Kuration der immersiven, audiovisuellen Installation «ISM Hexadome», April 2018).

Norient öffnet Dialoge. Unabhängig, multi-disziplinär, mehr-perspektivisch, on- und offline, für In- und Outsider. It’s time to listen!

Infos: www.norient.com


Norient emphasizes the role of listening as a critical tool for reflecting upon the world of today and tomorrow. Music, tones, sounds and noises become seismographs of our time, challenging and attacking a simplified and Euro-American perception of the world’s values, canons, and mainstreams. They allow insights into the formative phenomena, issues, and challenges, with which societies of today are confronted.

Drawing on publications, co-curations, and performances, Norient creates networks and gives unheard voices a place to express themselves. The new Norient Space (to be launched in spring 2019) is a digital gallery and transdisciplinary platform for artists and thinkers worldwide to delve into music and acoustic phenomena, and present alleged niche topics to the public.

In addition to the Musikfilm Festival, Norient has widened its profile over the last years, particularly in the field of curation: e.g. with the exhibition «Seismographic Sounds», or the collaboration with Schauspielhaus Zürich (AV-series «Sonic Fiction» with Rewire Festival), the Usinesonore Festival in La Neuveville, the Hochschule der Künste Bern (co-organisation of the symposium «Future Sound» and the conference IASPM-D-A-CH), and with the Martin Gropius Bau in Berlin (co-curation of the immersive, audiovisual installation «ISM Hexadome», April 2018).

Norient initiates dialogs. Independent, multi-disciplinary, multi-perspective, on- and offline, for in- and outsiders. It’s time to listen!

Information: www.norient.com