Block 4: In Prison: Kingston – Tunis – L.A.

8. Norient Musikfilm Festival 2017
Samstag, 14. Januar 2017: ab 20:00 Uhr

Kino in der Reitschule Bern
Drei Filme

20:00 Songs of Redemption (JAM/ESP)
22:00 Tunisia Clash (TUN)
00:00 Los Punks: We Are All We Have (USA)

Facebook Event

Eintritt: 25 CHF / 20 CHF (reduziert)
Ticket(s) hier reservieren

Filmstill aus: Songs of Redemption (Amanda Sans & Miquel Galofré, Jamaika/Spanien 2013)

Filmstill aus: Songs of Redemption (Amanda Sans & Miquel Galofré, Jamaika/Spanien 2013)

20:00 Uhr: Songs of Redemption
Schweiz-Premiere, Regisseurin anwesend
Amanda Sans & Miquel Galofré
Jamaika / Spanien 2013 – 79’
Originalton / Englische Untertitel

Ein Porträt von Häftlingen im berüchtigten Zentralgefängnis von Kingston. Dort gibt es ein Aufnahmestudio und eine Radiostation und beide werden rege benutzt. Das ist Teil eines Programms, welches laut den Behörden die einst steil ansteigende Gewalt im Gefängnis merklich reduzieren konnte. Hinter den Gitterstäben erklingt also Ska, Dub und Reggae, gesungen von grossartigen Stimmen. Fast vergisst man, für welche Straftaten die Häftlinge eigentlich im Gefängnis sitzen. Fast vergisst man, die teils menschenunwürdigen Zustände im Gefängnis.

Interview Regisseurin http://norient.com/stories/music-as-an-exit-strategy/

 

Trailer

 

Filmstills

FilmstillS aus: Songs of Redemption (Amanda Sans & Miquel Galofré, Jamaika/Spanien 2013)

FilmstillS aus: Songs of Redemption (Amanda Sans & Miquel Galofré, Jamaika/Spanien 2013)

 

22:00 Uhr: Tunisia Clash
Schweiz-Premiere, Regisseurin anwesend
Hind Meddeb
Tunesien 2015 – 65’
Originalton / Englische Untertitel

«I travel across Tunisia’s slum suburbs in the south of Tunis to the desert plateau in the center. Artists, activists, ordinary citizens, they confide in me, entrusting me with their dreams and hopes: between bitter conclusions, desire for revolt and thirst for freedom.» – Hind Meddeb (director)

Nach dem Sturz des Regimes von Ben Ali im Jahr 2011 und Jahren der Unterdrückung glauben die tunesischen Rapper Phenix, Weld el 15, Emino, Madou und Klay Bbj, dass sie sich jetzt frei äussern können. Wie sie es bereits unter der Diktatur Ben Alis getan haben, nehmen sie auch jetzt das Mikrofon in die Hand und prangern die neue Regierung an. Sie protestieren gegen das korrupte System, in der Reformen nur langsam greifen und sie attackieren die alles erdrückenden Islamisten. Doch auch nach dem Arabischen Frühling werden ihre Texte als staatsgefährdend beurteilt. Täglich werden sie von der Polizei schikaniert. Fast jeder, der sich äussert, landet im Gefängnis.

Background Article here!

 

Filmstills

Filmstills aus: Tunisia Clash (Hind Meddeb, Tunesien 2015)

Filmstills aus: Tunisia Clash (Hind Meddeb, Tunesien 2015)

 

0:00 Uhr: Los Punks: We Are All We Have
Schweiz-Premiere
Angela Boatwright
USA 2016 – 79’
Originalton / Englische Untertitel

In den Hinterhöfen im Süden und Osten von Los Angeles blüht der Punk Rock. Eine wild zusammengewürfelte Familie hispanischer Teenagers und junger Erwachsener feiert zu Trash, Noise, Hardcore, Metal und Grindcore als gäbe es kein Morgen mehr. Musik, Barumsatz und Event-Veranstaltung sind zugleich Hobby, Flucht und Lebensunterhalt. Der Nachbar ärgert sich, die Polizei will die Feier schliessen – muss dann aber abziehen, weil im Quartier ein Mord gemeldet wird. Los Angeles ist nicht Bern.

WebsiteFacebook

Trailer

 

Filmstills

Filmstill aus: Los Punks: We Are All We Have (Angela Boatwright, USA 2016)

Filmstill aus: Los Punks: We Are All We Have (Angela Boatwright, USA 2016)

 

Gallerie

 

Wir freuen uns auf Euch!